So einfach gelingt die perfekte Reinigung der Shisha

So einfach gelingt die perfekte Reinigung der Shisha

Damit der perfekte Geschmack des Tabaks erhalten bleibt, ist es wichtig, die Shisha regelmäßig zu reinigen. Dazu benötigen Sie ein bisschen Übung und vor allem die richtigen Accessoires. Damit funktioniert das Saubermachen dann rascher und einfacher als gedacht.

Auf dieses Material sollten Sie setzen

Als Reinigungsmittel für Ihre Shisha können Sie auf traditionelles Geschirrspülmittel und Essig setzen. Dazu benötigen Sie einen Schwamm oder weichen Lappen sowie einen Topfreiniger. Für den Tabak-Kopf sollten Sie einen Zahnstocher zur Hand haben ebenso wie eine lange rund geformte Bürste zum Reinigen der Rauchsäule. Um etwaige Rückstände effektiv zu entfernen, benötigen Sie etwas Zahnpasta. Mit Backpulver können Sie das Glasgefäß noch sauberer machen.

Im ersten Schritt Tabakkopf reinigen

Vor dem Reinigen müssen Sie Ihre Shisha auseinander bauen. Wichtig ist dabei vor allem der Tabakkopf, da gerade dort meist Tabak klebt. Abhängig davon, welchen Tabakkopf Sie haben - es gibt glasierte und raue - sollten Sie die Reinigung ansetzen. Ist er glasiert, genügt es meist, wenn Sie mit einem Zahnstocher die Reste des Tabaks aus den Löchern entfernen und den Kopf in der Folge mit Wasser waschen. Ist der Tabakkopf unbeschichtet, können Sie ihn ebenfalls mittels Zahnstocher von den Tabakrückständen säubern und ihn anschließend mit einem Topfreiniger oder Stahlwolle und Wasser behandeln.

Reinigung der Rauchsäule ist einfach

Auch der Hals Ihrer Shisha, der oft aus Metall ist, muss sorgfältig gereinigt werden. Dazu benötigen Sie eine schmale Rundbürste, die möglichst lang ist. Es gibt solche, die extra für Wasserpfeifen gemacht sind. Zur Reinigung selbst tragen Sie etwas Zahnpasta auf den Bürstenkopf und bürsten die Säule von innen perfekt aus. Im Anschluss spülen Sie mit Waser nach.

Auch das Glasgefäß reinigen

Die Reinigung ist einfach, denn dazu füllen Sie einfach Wasser in das Gefäß und geben Backpulver oder ein Spülmaschinentab dazu. Dieses Gemisch lassen Sie für einen gewissen Zeitraum einwirken, wobei Sie es zwischendurch immer wieder mal schwenken sollten. So ist sichergestellt, dass auch die obere Hälfte der Bowl richtig sauber wird. Anschließend schrubben Sie zurück gebliebenen Schmutz mit Spülmittel und Bürste ab, bevor Sie gründlich mit klarem Wasser nachspülen.

Auch den Schlauch nicht vergessen

Wenn Sie Ihre Shisha reinigen, sollten Sie auch den Schlauch nicht vergessen. Einfach mit Wasser gut durchspülen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass Sie ihn gut abtrocknen. Dazu können Sie entweder einen Föhn verwenden, ihn einfach aufhängen oder durchpusten.